Statuten
Welle
Trainer/Vorstand
Welle
Mitgliederinfo
Welle
Vereinsbekleidung
Welle
A-Kader
Welle
Mitglied werden
Welle
Galerie
Welle
Chronik
Welle
Unsere Sponsoren
Welle
Hall of Fame
Welle
Sportmedizin
Welle
Links
Welle
12 h Schwimmen
Welle
Bezirksmeisterschaften
Welle
Raiffeisenbank-Meeting
Welle
Stadtmeisterschaften
Welle
Vereinsmeisterschaften
Welle
Vöcklabrucker Aquathlon
Welle
Aktuell
Welle
Presse
Welle
Videos
Welle
Schwarzes Brett
Welle
News Archiv
Welle

Vöcklabrucker schwimmen weiter auf der Erfolgswelle

Beachtenswerte Erfolge erzielten die Vöcklabrucker Schwimmer bei den 2. Internationalen Österreichischen Kurzbahnmeisterschaften von 20. bis 23. November 2014 in der neu renovierten Wiener Stadthalle. Durch zahlreiche A- und B-Finaleinzüge, sowie eine erschwommene Bronzemedaille bewiesen die SVV-Nachwuchsschwimmer eindrucksvoll, dass sie auch gegen sehr starke, meist ältere Konkurrenz der Allgemeinen Klasse im Spitzenfeld mitmischen können. Insgesamt nahmen an diesen Meisterschaften 71 Vereine mit insgesamt 376 Athleten aus 10 Nationen teil!

Am Vormittag fanden jeweils die Vorläufe für die Finalwettkämpfe am Nachmittag statt. Dabei zogen die 10 Vorlaufschnellsten in das A-Finale, und die Plätze 11 bis 20 in das B-Finale ein.

Franziska Ruttenstock, eine der jüngsten Teilnehmerinnen bei diesen Meisterschaften, erreichte gegen die, meist deutlich ältere Konkurrenz, über 100 m Lagen das heiß begehrte A-Finale der besten 10. Dort pulverisierte die 13-jährige ihre eigene persönliche Bestzeit um 2,5 Sekunden. Schlussendlich durfte sie sich über Platz 8 in der internationalen, und sogar Rang 5 in der nationalen Wertung freuen! Rang 11 und damit den Sieg im B-Finale erschwamm Franziska über 100 m Schmetterling. Tolle Platzierungen konnte sie außerdem mit Platz 12 bzw. 19 über 50 m Schmetterling bzw. 200 m Lagen an Land ziehen. Zu betonen ist, dass Franziska in jedem Bewerb deutliche persönliche Bestzeit erreichte!

Bei den Herren schaffte Patrik Lenzeder über die kräftezerrenden 200 m Schmetterling als mit Abstand Jüngster den Sprung ins A-Finale. Mit einer guten Leistung erkämpfte Patrik dort Rang 10 in der internationalen und den starken 6. Platz in der nationalen Wertung. Weiters erreichte Patrik über die längste angebotene Strecke, die 1500 m Freistil, welche nur in Zeitläufen, das heißt ohne Finalläufe ausgetragen wurden, den hervorragenden 5. Platz national! B-Finaleinzüge gelangen Patrik über 400 m Freistil und 200 m Lagen. Diese beiden Rennen beendete er als insgesamt starker 12ter bzw. 19ter.

 

Ins A-Finale zog auch die 4 x 50 m-Mixed-Staffel des SVV in der Besetzung Franziska Ruttenstock, Madita Untersberger, Benedikt Schachtner und Stefan Lenzeder ein. Alle vier kämpften bis zum Schluss in einem knappen Rennen um die Platzierungen, und der erschwommene 9. Rang in diesem starken Teilnehmerfeld kann sich mehr als nur sehen lassen! Weiters bedeutete die erreichte Zeit einen neuen Oberösterreichischen Rekord über diese Distanz!

Für die einzige SVV-Medaille bei diesem Wettkampf sorgte Stefan Lenzeder mit der Bronzemedaille über 200 m Rücken in der Juniorenklasse I. Aufgrund starker Verbesserungen erreichte er das B-Finale im Bewerb 200 m Freistil und schwamm dort zum tollen 19. Rang.

Gergö Kovats unterbot alle seine persönlichen Bestzeiten um mehrere Sekunden. Über 200 m Brust gelang Gergö sogar ein B-Finaleinzug und schlussendlich schwamm er auf den 20. Rang.

Schachtner Benedikt und Untersberger Madita rundeten das hervorragende Ergebnis der Vöcklabrucker mit persönlichen Bestzeiten und mehrfachen Top-Ten-Platzierungen in der Juniorenklasse II erfolgreich ab.

Gratulation an alle 6 SVV-Schwimmer bei diesem Bewerb!

 

Bericht auf der Seite der Bezirksrundschau Vöcklabruck

Kontakt | Facebook | Impressum | Login
Raiffeisen BTV Wipa Auerhahn HSB HinkeAchleitner und PartnerKiwiSeccon